05137-938710
05137-9387111
info@hubwagen.de
Hubwagen Deutschland, Hubwagen Österreich, Hubwagen Schweiz, Hubwagen Niederlande, Hubwagen Frankreich, Hubwagen Polen, Hubwagen Tschechien

Wer darf einen Hochhubwagen bedienen?

Hochhubwagen

Für das Führen von Flurförderzeugen mit großer Hubhöhe, z.B. Gabelstapler, werden in der Regel eine spezielle Ausbildung und der Besitz eines Staplerscheins vorausgesetzt. Anders sieht das bei sogenannten Mitgänger Flurförderzeugen aus, die ohne Staplerschein geführt werden dürfen. Hierzu zählen rein manuelle Hochhubwagen, die mit Muskelkraft angetrieben werden. Oder auch Elektro Hochhubwagen, die den Hub und/oder den Vortrieb mit elektrischer Unterstützung bewerkstelligen.

Bei Hochhubwagen ohne Motor ist die Sachlage klar: sie dürfen von jedem bedient werden, der eine kurze Unterweisung in die Bedienung des Geräts erhalten hat. Personen, die in die Handhabung eingeführt sind und vom Unternehmen beauftragt werden, einen Hochhubwagen zu bedienen, dürfen dies ohne formale Ausbildung tun.

Elektrostapler

Was ist bei elektrischem Antrieb?

Eine Besonderheit liegt wie gesagt in Elektro-Hochhubwagen mit motorisiertem Antrieb. Sind diese reine Mitgänger-Geräte, ist keine Führerscheinprüfung für das bedienende Personal erforderlich. Bieten die Elektrostapler eine Gelegenheit zum Mitfahren, z.B. ein ausziehbares Trittbrett, wird die Sache komplizierter. Hier kann der Staplerschein erforderlich sein. Das ist der Fall, wenn der Deichselstapler mit Mitfahrgelegenheit eine Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h überschreiten kann. Um sicher zu gehen, hilft ein Blick ins technische Datenblatt des Staplers.

Da die Bedienung von Hochhubwagen keiner Ausbildung bedarf, sind sie für viele kleinere Betriebe interessant. Diese verfügen zum einen selten über das entsprechend geschulte Personal. Zum anderen wäre ein motorisierter Gabelstapler teurer und benötigt mehr Platz zum Rangieren etc. Die Handstapler erledigen den größten Teil der Arbeit eines Gabelstaplers und sind wesentlich günstiger, platzsparender und unkompliziert einsetzbar.

Fassheber

Kurze Einweisung genügt

Hochhubwagen können problemlos in Lagern mit Palettenregal System eingesetzt werden. Paletten in höhere Regalebenen verbringen ist ansonsten motorisierten Gabelstaplern vorbehalten. Im Gegensatz zu diesen können Hochhubwagen nach kurzer Einweisung von jedem Angestellten ohne Staplerschein bedient werden. Das liegt unter anderem an der unkomplizierten und leistungsstarken Hubmechanik.

Ein weiterer großer Vorteil von Hochhubwagen sind Wendigkeit und schmale Abmessungen. Handstapler lassen sich wie gewöhnliche Hubwagen mit Deichsel und Lenkrolle um die eigene Achse drehen. Große, vierrädrige Gabelstapler benötigen dagegen einen Wendekreis und Platz zum vor- und zurücksetzen.

Deichselstapler

Mitgänger Flurförderzeuge

Elektrostapler oder Deichselstapler können als Zwischenschritt vom Hochhubwagen zum Gabelstapler gesehen werden. Hub und Vortrieb erfolgen elektrisch unterstützt. Die Geräte sind hinsichtlich ihrer Bauart näher am Hochhubwagen. Wegen der vom gewöhnlichen Hubwagen bekannten Lenkdeichsel werden Elektrostapler auch Deichselstapler genannt.

Die Vorteile eines Hochhubwagens gegenüber einem Gabelstapler liegen auf der Hand. Er ist günstiger, darf von jedem Arbeiter mit Einweisung bedient werden und benötigt wenig Platz zum Rangieren. Aus diesem Grund empfehlen wir Unternehmen, die neue Flurförderzeuge mit großer Hubhöhe benötigen, die Anschaffung eines Hochhubwagens. Hochhubwagen, elektrische Hochhubwagen sowie Elektrostapler finden Sie bei Hubwagen.de in jeweils eigenen Kategorien.