05137-938710
05137-9387111
info@hubwagen.de
Hubwagen Deutschland, Hubwagen Österreich, Hubwagen Schweiz, Hubwagen Niederlande, Hubwagen Frankreich, Hubwagen Polen, Hubwagen Tschechien

Spanngurte bei Hubwagen.de - Produktübersicht

Spanngurte

Spanngurte, auch Zurrgurte genannt, sind für die Sicherheit extrem wichtig. Gerade im Straßenverkehr sind Spanngurte unabdingbar, so wird das Transportgut vor Schaden bewahrt und die anderen Verkehrsteilnehmer werden nicht gefährdet. Hiermit wird also die Ladung auf einem LKW oder PKW gesichert, es kann nichts herabfallen oder verrutschen.

 

Achten Sie schon beim Kauf darauf, welches Gewicht und welches Material der Zurrgurt aushalten muss. Die Länge eines einteiligen Spanngurtes beträgt häufig acht Meter, hiermit sind die verschiedensten Güter zu umfassen und sicher zu bündeln. Selbst Rohre oder Stahlträger können so effizient zusammengehalten werden. Zweiteilige Spanngurte bestehen aus zwei einzelnen Gurten, die mittels einer Ratsche verbunden werden und so sperrige Ladungen und schwere Güter bestens festhalten.

Spanngurte bei Hubwagen.de

Spanngurte müssen immer sauber und trocken gelagert werden und dabei die Nähe zu Heizungen, Lampen oder gar Chemikalien meiden. Wenn die Gurte häufig oder aber längere Zeit nicht benutzt wurden, empfiehlt es sich, die Spanngurte auf Risse oder andere Beschädigungen zu untersuchen. Sollte eine Reinigung der Gurte erforderlich sein, sind natürlich auch dabei scharfe Reinigungsmittel und Chemikalien tunlichst zu vermeiden.

 

Richtig eingesetzt kann nahezu jede Art von Transportgut durch Spanngurte absolut rutschfest und sicher auf der Ladefläche fixiert werden. Um den Zurrgurt vor Aufribbelung, Rissen und Knicken zu schützen, sollten an Auflagepunkten über Kanten Unterlagen angebracht werden. Diese können aus gewöhnlicher Pappe, Kunststoff oder Textilgewebe bestehen.

Für das optimale Beladen eines LKW oder Transporters sollte das Transportgut zunächst ganz nach vorn, an die Wand zur Fahrerkabine durchgeschoben werden. Eine liegende Position ist einer stehenden wenn möglich vorzuziehen, um späteres Umkippen durch die Erschütterungen während der Fahrt zu vermeiden. Trotz aller Vorkehrungen sollte jede Ladung anschließend durch Spann- und Zurrgurte gesichert werden, so dass sie sich auf der Ladefläche nicht mehr bewegen kann, egal welche Fliehkräfte, Erschütterungen oder Gefälle auf sie einwirken.

 

Nicht zuletzt wird die korrekte Ladungssicherung im Rahmen allgemeiner Verkehrskontrollen überprüft. Verstöße können nicht nur Bußgelder nach sich ziehen sondern auch den Stopp des ganzen Transports bis nachgebessert wurde. Ganz zu schweigen von Unfallschäden, die auf unzureichend gesicherte Ladung  zurückzuführen sind. Wer an den ohnehin nicht teuren Spann- und Zurrgurten spart, spart also ganz sicher am falschen Ende!